Metanavigation / Stadtporträt deu
Dienstag, 17.10.2017 15°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Dienstleistungen von A - Z

Luftqualität in Lübeck

Informationen:

Mit der Umsetzung der europäischen Luftqualitätsrahmenrichtlinie und deren Tochterrichtlinien in deutsches Recht wurden die Pflichten zur Messung bestimmter Luftschadstoffe sowie zur Information der Öffentlichkeit über die aktuelle Belastung der Luft erheblich erweitert. Darüber hinaus wurden Grenzwerte für die Konzentration der Stoffe in der Luft festgelegt.
Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) ist für die kontinuierliche Überwachung der Schadstoffe mit Hilfe von stationären und mobilen Messstationen über ganz Schleswig-Holstein zuständig. Erfasst werden dabei folgende Stoffe:

  • Feinstaub
  • Schwefeldioxid
  • Stickoxide
  • Benzol
  • Schwermetalle und
  • Ozon.

Auf dem Landwirtschafts- und Umweltportal des Landes Schleswig-Holstein http://www.luft.schleswig-holstein.de können Messergebnisse eingesehen werden. Die Daten der kontinuierlich erfassten Parameter werden hier stündlich aktualisiert. Darüber hinaus werden die Messergebnisse des Vormonats dargestellt, die jeweilige Langzeitentwicklung betrachtet und Vergleiche mit den gesetzlichen Beurteilungsmaßstäben durchgeführt.

Kontakt zur Lufthygienischen Überwachung:

  • Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein.
    Außenstelle Itzehoe » 04821/662800 » luesh@llur.landsh.de

Die Lufthygienische Überwachung hat einen telefonischen Ansagedienst eingerichtet, der Sie über die aktuellen Ozonwerte informiert: 04821/95106


Maßnahmen bei Grenzwertüberschreitung

Das Bundesimmissionsschutzgesetz verlangt bei der Überschreitung der zulässigen Grenzwerte die Aufstellung von Luftreinhalteplänen. Ziel dabei ist die dauerhafte Verminderung von Luftverunreinigungen. Besteht die Gefahr einer Überschreitung der Grenzwerte muss ein Aktionsplan aufgestellt werden. Dieser legt fest, welche Maßnahmen kurzfristig zu ergreifen sind. Die Maßnahmen müssen dazu geeignet sein, die Gefahr der Überschreitung zu verringern oder den Zeitraum, währenddessen die Werte überschritten werden, zu verkürzen. Aktionspläne können Teil eines Luftreinhalteplanes sein.
Für die Aufstellung der Luftreinhalte- oder Aktionspläne in Schleswig-Holstein ist das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume zuständig.

Kontakt:
Telefon: 0451/122-3983 oder 0451/122-3969
E-Mail: unv@luebeck.de

Angeboten von

Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz (UNV): Natur, Klima und Immissionen
Kronsforder Allee 2 - 6
23560 Lübeck
Ansprechpartner:Michael Zeckel
Telefon:0451 / 122 - 3928
Fax:0451 / 122 - 3990
Email:unv@luebeck.de
Internet-Adresse:http://www.unv.luebeck.de

Zurück zur Übersicht