Metanavigation / Stadtporträt deu
Donnerstag, 13.12.2018 4°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

 

Weitere Informationen

Mobilfunk


Mobilfunksender
In Lübeck gibt es derzeit (Stand Mai 2014) 128 genehmigte Mobilfunk-Senderstandorte mit Standortbescheinigung. Sie versorgen die Stadt Lübeck mit den Mobilfunkstan- dards GSM, UMTS
und LTE.

Die Bundesnetzagentur bietet im Internet eine EMF-Datenbank an (Elektro Magnetische Funkanlagen), in der auch die Lübecker Anlagen eingesehen werden können: http://emf3.bundesnetzagentur.de/karte/Default.aspx.


Der Nutzer kann durch die Eingabe einer Postleitzahl, einer Straße und/oder des Ortes Kartenausschnitte aufrufen. Im  ausgewählten Kartenausschnitt werden die im Betrieb befindlichen (standortbescheinigungspflichtigen) Funkanlagen angezeigt. Dargestellt werden auch die Orte, an denen die örtlichen Immissionen von Funkanlagen messtechnisch erfasst wurden.

Für Mobilfunkanlagen, deren Sendeleistung 10 Watt übersteigt, muss der Betreiber eine Standortbescheinigung bei der Bundesnetzagentur beantragen. Die Bundesnetzagentur weist für jeden Standort einen individuell ermittelten Sicherheitsabstand aus und stellt damit sicher, dass die in Deutschland gültigen Grenzwerte eingehalten werden.

In der Karte können zu den einzelnen Standorten die folgenden Zusatzinformationen abgerufen werden:
- Höhe der Sendeeinrichtung
- Hauptstrahlrichtung
- Sicherheitsabstand in Hauptstrahlrichtung
- vertikaler Sicherheitsabstand

Bei der Ermittlung des Sicherheitsabstands werden alle Sendeeinrichtungen am Standort berücksichtigt. Als Faustregel für Mobilfunkstandorte kann gelten: Je größer der Sicherheitsabstand, desto mehr Sender sind am Standort montiert.

Insgesamt gilt für Lübeck wie für andere Städte auch, dass die gesetzlich geltenden Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung an den meisten Wohnorten der Stadt um mehrere Zehnerpotenzen unterschritten werden.